viele junge Frauen, die glücklich winken

Mädchen stärken!

Zsazsafozy

Anlass
In der Region Ihosy und Umgebung, im Süden Madagaskars, werden viele Mädchen bereits im Alter zwischen 11 und 13 Jahren an ältere, reiche Viehbauern verheiratet. Neben den psychischen Auswirkungen sterben diese Mädchen oft bei der Geburt ihres ersten Kindes, weil ihr Körper dafür noch nicht ausgebildet ist. Mit dem Projekt machen wir auf die Ungerechtigkeit der Chancengleichheit aufmerksam und helfen den Mädchen im Hochland von Ihosy.

Ziel
Den Mädchen die Chance auf eine Ausbildung zu ermöglichen und die Eltern für die Folgen dieser Zwangsverheiratungen zu sensibilisieren, soll dieses Verhalten verändern.

Umsetzung
Smile4 hat die Mädchen aus dem Hochland unterstützt, einen Verein zu gründen und einen eigenen Raum für sie angemietet. Hier treffen sich nun die Mädchen, haben neben verschiedenen anderen Büchern, etc auch Aufklärungsmaterial zur Verfügung. Sie werden darin bestärkt, dass sie ihre Rechte auf Schulbildung einfordern und dass sie erst ab 16 Jahren verheiratet werden dürfen. Nicht smile4 hat die Mädchen des „Zazafodsy“ Clubs gefunden – die Mädchen haben smile4 gefunden… Zaza“ bedeutet auf Madagassisch Kind und „fodsy“ weiß. Die „weißen Kinder“ vom Hochland haben ihren Frauenclub gegründet und um Hilfe gesucht - Hilfe für ihr Recht „Nein“ zu sagen.

Finanzierung
Der Aufwand für dieses Projekt beläuft sich auf 70 EUR je Mächen pro Jahr. Das Projekt entstand mit der finanziellen Starthilfe durch den Club der Soroptimistinnen Wien Donau unter der damaligen Präsidentin Dr. Roswitha Reisinger.

Spendenkonto children

Raiffeisenbank am Hofsteig
BIC
 RVVGAT2B482
IBAN
AT65 3748 2001 0008 6173

Informationen für
Privatspender
Firmenspenden

SOFORT SPENDEN »

Ansprechpartner
Ingrid Auer-Hollenstein
Christine Grabher

Team

Fitz Gebhard
Begleitung
Ingrid Auer-Hollenstein
children Bereichsleiterin
Vololoniaina Harisoa Rakotozafy
Projektverantwortliche in Madagaskar